Fertigstellung des neuen Fisch- und Räucherplatzes

Nach dem Bau des neuen Spielplatzes im Jahr 2017, wurde durch die Mitglieder des ASV im vergangenen Jahr 2018 gleich das nächste Großprojekt gestartet.
Mit der Neugestaltung des Fisch- und Räucherplatzes, wurde ein Projekt angestoßen, welches in der Zukunft einen großen Mehrwert für den gesamten Verein bedeuten sollte.
Oberstes Ziel ist es in unserem Verein die gefangenen Fische waidgerecht und ordentlich zu verarbeiten.

Dabei ist es wichtig, den Anglern eine Möglichkeit zum Säubern und zur Weiterverarbeitung zu bieten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ausbildung im ASV. Sowohl bei der Jugendarbeit innerhalb der großen Jugendgruppe als auch beispielsweise bei der Grundausbildung im Vorbereitungskurs zur Fischerprüfung, ist es unerlässlich das vorbildlich gearbeitet werden kann und die Fischkunde sauber vermittelt und erlernt wird.

In über 40 Arbeitseinsätzen von Mai bis Oktober und mehr als 600 geleisteten Arbeitsstunden, wurde durch die ca. 20-köpfige Arbeitsgruppe tolle Arbeit geleistet.
Es wurden vom vorderen Bereich des Vereinsgeländes bis nach hinten Frisch- und Abwasserleitungen verlegt. Mittels Bohrkopf konnten die Leitungen sauber verlegt werden, ohne dabei das Erdreich von ca. 50 Metern komplett aufzubaggern. Vor dem neuen Räucherplatz wurden Schächte installiert und der Vorplatz gepflastert. Das Herzstück bildet ein druckdichter Kunststoffschacht mit Wasserstand gesteuerter Abwasserpumpe, welche das Wasser vorschriftsmäßig in die Kanalisation befördert.
Die neue Überdachung hat wie vorgegeben die gleiche Grundfläche wie die alte und bietet nun einen Fischplatz mit Edelstahltischen zum filetieren. Im mittleren Bereich hat jedes Mitglied die Möglichkeit in einem großen Räucherofen die gefangenen Fische zu räuchern. 

An dieser Stelle darf einmal erwähnt werden, das das fachliche Knowhow unseres Vereinsmitgliedes Markus Krug maßgeblich dazu beigetragen hat, das gesamte Projekt umzusetzen. Die kompletten Erdarbeiten wurden mittels den Gerätschaften von Markus bewegt. Dabei war es unter anderem oft er, der die Mannschaft immer wieder vorangetrieben hat. 

Auch ist besonders zu erwähnen, dass während der gesamten Baumaßnahme ein wirklich toller kameradschaftlicher Umgang stattgefunden hat. Alle Vereinskameraden haben hier sehr gut zusammengehalten und bis zum Ende durchgezogen. Es wurde sehr viel geschwitzt, aber ebenso viel gelacht.
„In der Zeit hätte man vermutlich viele Fische fangen können – wenn man auf den See gegangen wäre!“, schmunzelten einige Vereinskameraden, während sie gemeinsam auf das letzte Jahr zurückblicken...

Am vergangen Sonntag fand ab 10:00Uhr ein kleines Einweihungsfest zur Fertigstellung statt. Dabei gab es bei Weißwurst und Fassbier einen kleinen Rückblick auf die geleistete Arbeit.
Es konnten sich alle Interessierten einen Überblick verschaffen und die bereits installierten Gerätschaften wurden den Mitgliedern gezeigt.

Diese Projekt war mit Abstand eine der zeitintensivsten Maßnahme in den letzten Jahren der Vereinsgeschichte, aber es sind sich alle einig: Stillstand bedeutet Rückschritt und so sind wir stets bestrebt unser kleines Vereinsgelände zu hegen, zu pflegen und weiterzuentwickeln.

 

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Offcanvas Module

Our themes are built on a responsive framework, which gives them a friendly, adaptive layout

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung